Ein Schmetterling mit PSP 7 - Paint Shop Pro 7

Schwierigkeitsgrad: leicht
Voraussetzung: Sicher im Umgang mit PSP
erforderliche Version: keine
Filter: keine

Download

 

 

1. Körper

Öffnen Sie ein neues transparentes Bild 500 x 500 Pixel und ziehen Sie sich einen kleinen Ring, entweder mit dem Form-
oder mit dem Auswahlwerkzeug von ca 9 Pixel Stärke auf.
Wenden Sie darauf den Effekte => 3D-Effekte => Innenfase an, so dass ein Metallring entsteht.
Ich habe hier ein schönes Grün gewählt.
Etwas so:

Duplizieren Sie jetzt diese Ebene oder fügen Sie den Ring so oft in eine neue Ebene ein, bis Sie daraus den Körper der Libelle erstellen können.
Bei mir sind es 6 Duplikate geworden.
Verkleinern Sie
Ring 1 bis 3 um 90%,
Ring 4 um 80%,
Ring 5 um 75% und
Ring 6 um 60%,
wechseln Sie dazu in die jeweilige Ebene, und ordnen Sie die Ringe nach Belieben an.

2. Flügel

Fügen Sie eine neue Ebene ein und ziehen Sie sich mit dem Formenwerkzeug , Hintergrundfarbe abgewählt, einen Kegel als Vektor auf.
Falls diese Vorlage nicht verfügbar ist, macht es auch ein Dreieck ;O)

Verformen Sie den Kegel oder das Dreieck mit gehaltener Umschalttasche (Shift) etwas.

Wenden Sie wieder den Effekt => 3D-Effekte => Innenphase, wie beim Ring an und kopieren das Ergebnis auf 3 weitere Ebenen (4 Flügel).
Ordnen Sie diese durch Drehen und Spiegeln zu Flügelpaaren an. Etwa so:

Zur besseren Ansicht habe ich mir eine farbige Hintergrundfläche eingeblendet.

Wenn Sie zufrieden sind, aktivieren Sie die Ebene mit Ring 1 (siehe oben), klicken Sie mit dem Zauberstab in den Ring,
vergrößern Sie die Auswahl um 2 Pixel über Auswahl => Modifizieren => Vergrößern und löschen Sie mit der Schere oder dem Cute-Werkzeug
die überstehenden Flügelteile in der jeweiligen Ebene. Das Ergebnis sollte so ausschauen.
Wenn Sie zufrieden sind, verbinden Sie bitte alle sichtbaren Ebenen über Ebenen => Verbinden => Alle Sichtbaren zu einem Libellenkörper.

3. Glasperle

Fügen Sie eine neue Ebene ein und ziehen Sie sich einen kleinen Kreis mit dem Auswahlwerkzeug auf und füllen diesem mit einer Farbe Ihrer Wahl.
Um den 3D-Effekt einer Kugel zu erwirken, legen Sie darüber erneut eine Ebene an und ziehen mit dem Auswahlwerkzeug eine ganz kleine Elipse auf
und füllen diese erneut mit einer anderen Farbe. Mit dem Effekt => Bildunschärfe => Gauß-Weichzeichner lassen Sie das Oval zerlaufen, wie hier abgebildet. Zufrieden?
Dann stellen Sie bitte den Libellekörper auf unsichtbar und klicken nochmals mit dem Zauberstab an einer leeren Stelle in der Ebene mit dem kleinen Kreis. Wechseln Sie, ohne die Auswahl aufzuheben in die Ebene mit dem Gauß-Effekt und klicken Sie auf Auschneiden (Schere oder Kreuz). So wird verhindert, dass evtl. etwas vom Gaußeffekt über unsere Perle ragt.

Stellen Sie die gewünschte Transparenz für den Kreis ein und verbinden Sie beide Ebenen anschließend wieder über
Ebenen => Verbinden => Alle Sichtbaren
zu einer Glasperle.

Kopieren Sie diese Glasperle, stellen Sie die Ebene der Glasperle auf Unsichtbar und aktivieren Sie wieder die Ebene mit dem Libellenkörper auf Sichtbar.
Klicken Sie mit dem Zauberstab in das Innere eines der Ringe unserer Libelle, vergrößern Sie die Auswahl um je 2 Pixel über
Auswahl => Modifizieren => Vergrößern und fügen Sie die Kopie der Perle in jeweils eine neue Ebene ein.

Wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Ringe mit einer Glasperle versehen sind.
Je nach Geschmack können Sie diese Glasperlen nun, je Ebene, nach Belieben einfärben.

Wenn Sie zufrieden sind, können Sie alle sichtbaren Ebenen schon verbinden.
Tipp: Je nach Farbwahl sollten die Glasperlen wegen unschöner Ränder unter den Libellenkörper verschoben werden.

4. Glasflügel

Klicken Sie mit gehaltener Umschalttaste (Shift) in jeden Flügel, so dass alle gleichzeitig markiert sind, fügen Sie eine neue Ebene ohne die Auswahl abzuwählen und vergrößern Sie die Auswahl wieder um 2 Pixel über Auswahl => Modifizieren => Vergrößern und füllen Sie die vergrößerte Auswahl mit einer Farbe Ihrer Wahl in der neuen Ebene aus. Setzen Sie die Sichtbarkeit runter. Etwa so:

Schon fast fertig, nicht wahr?
Schieben Sie die Ebene mit den Flügelinhalt unter den Libellenkörper, ohne die Auswahl abzuwählen.

Nun können wir auch den Flügel noch etwas Tiefe verleihen ohne einen Fremdfilter benutzen zu müssen.
Interessant ist z.B. unter Effekte => Textureffekte => Weichplastik.

Bißchen mit den Einstellungen spielen und es folgt der Haha-Effekt ;O)

Auch kann hier wieder mit der verschwommenen Farblinse, wie bei der Glasperle beschrieben, ein Lichteffekt erzielt werden.
In einer neuen Ebene mit gehaltener Umschalttaste (Shift) auf den Flügeln jeweils ein kleines Oval mit dem Auswahlwerkzeug aufziehen, mit Farbe füllen, Weichzeichen über Effekte => Bildunschärfe => Gauß-Weichzeichner und die Sichtbarkeit heruntersetzen, wie gezeigt.
Evtl. überstehende Lichtnebel ausschneiden, wie bei der Glasperle beschrieben.
Eigentlich sind wir jetzt fertig und könnten alle Ebenen verbinden, wer aber mehr möchte, bitte mit Nr. 5 weitermachen.

5. Verschönerungen

Wenn man erneut den Effekt = Textuer-Effekte => Weichplastik mit anderen Einstellungen angewendet, erhöht sich die 3D-Optik.

Als Weiteres macht sich auch der Textur-Effekt => Frost hervorragend.
Dazu bitte die Auswahl in den einzelnen Flügeln verkleinern um ca. 20 Pixel und die Randschärfe auf ca 10 Pixel erhöhen.

Zur besseren Ansicht habe ich eine weiße Hintergrundfarbe hinterlegt.
Toll, nicht wahr?
Und das alles ganz ohne zusätzliche Filter, nur mit den Bordwerkzeugen von PSP 7 und höher ;O)

Den Rest möchte ich Ihrer Fantasie überlassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren - Katzenzauber!

Tutorial downloaden => Hier <=

atzenzauber © PSP-Werkstatt.com